Wintervorbereitung Checkliste

Wintervorbereitung Checkliste

Wintervorbereitung Checkliste

Falls es im Winter zum Stromausfall kommt; Sorgen Sie vorab für mindestens eine der folgenden Wärmequellen:

  • Stellen Sie niemals eine Raumheizung auf Möbel oder in die Nähe von Wasser.
  • Lassen Sie Kinder niemals unbeaufsichtigt in der Nähe einer Raumheizung.
  • Halten Sie Wärmequellen in mindestens 1 Meter Abstand von Möbeln und Vorhängen.
  • Besorgen Sie folgende Sicherheitsausrüstung:
    • Chemische Feuerlöscher
    • Funktionierende Rauchmelder (Check vor der Wintersaison und bei Bedarf Batterien wechseln)
    • Kohlenmonoxid-Detektor (überprüfen Sie ihn vor der Wintersaison und wechseln Sie die Batterien, wenn nötig.)
  • Falls Sie einen Generator verwenden, sollte dieser einen Sicherheitsabstand zu jedem Fenster, Türen oder einem Kamin haben und nicht im Freien stehen, damit er keinen Kontakt mit Schnee oder Regen hat.
  • Falls Sie einen Generator im Innenraum, in der Garage oder in der Nähe der Luftzufuhr Ihres Hauses verwenden, schalten Sie einen Kohlenmonoxid-Detektor ein, um jedes Risiko einer Kohlenmonoxidvergiftung zu vermeiden.
  • Lagern Sie kein Benzin im Innenraum, wo sich die Dämpfe entzünden könnten.
  • Verwenden Sie individuelle Schwerlast-, Outdoor-Kabel, um diverse Geräte anzuschließen.

 Kochen-Beleuchtung Checkliste 

  • Verwenden Sie batteriebetriebene und/oder Kurbel-Taschenlampen oder Laternen.
  • Verwenden Sie niemals Holzkohlegrills oder tragbare Gasöffen ohne Kohlenmonoxidwarner im Innenraum, die Dämpfe können tödlich sein.
  • Wenn Sie Kerzen verwenden, lassen Sie beleuchtete Kerzen nie allein. 

Wasser-Checkliste bei Minusgraden

  • Lassen Sie alle Wasserhähne leicht offen, so dass Sie kontinuierlich tropfen.
  • Die Innentemperatur warmhalten.
  • Mehr beheizte Luft in der Nähe von Rohren ermöglichen. Öffnen Sie Küchenschranktüren unter der Küchenspüle.
  • Wenn Ihre Rohre Einfrieren, tauen Sie diese langsam mit warmer Luft aus einem Fön auf, alternativ mit heissem Wasser.
  • Wenn Sie Ihre Rohre nicht Auftauen können, oder wenn die Rohre aufgebrochen sind, verwenden Sie Wasser in Flaschen. Sorgen Sie immer für eine ausreichende Menge an Wasserflaschen.
  • Füllen Sie die Badewanne, der Waterbob ist eine gute Idee dafür.
  • Im Notfall kann, wenn kein anderes Wasser zur Verfügung steht, Schnee für Wasser geschmolzen werden. Wenn man Wasser für eine Minute zum Kochen bringt, werden die meisten Keime getötet, aber die Chemikalien, die eventuell im Schnee vorhanden sind, werden Sie leider auf diese Art nicht los.

Zur Erinnerung hier auch nochmals ein älterer Winter Blogbeitrag zur Auffrischung:

Stromausfall im Winter? Wie Sie trotzdem Heizen und Kochen können!

https://prepper-profi.de/blogs/news/178469319-first-post

 

 

Vorheriger Post Nächster Post

Kommentar

Einen Kommentar hinterlassen