Winter-Wetter Checkliste

Winter-Wetter Checkliste

KOMMUNIKATION:

Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens eines der folgenden Geräte griffbereit haben, falls der Strom ausfällt:       

- Handy, tragbares Ladegerät und zusätzliche Batterien.
- Kurbel- oder Batteriebetriebenes Radio mit zusätzlichen Batterien  zum Abhören lokaler,   

  aktueller Nachrichten.    

      
WETTER

Finden Sie heraus, wie Wetterwarnungen in Ihrer Gemeinde ausgegeben werden, möglicherweise mit Sirenen-, Lautsprecher- oder Rundfunkwarnungen. Hier sehen Sie beispielsweise wie  in Bayern gewarnt wird.

https://www.stmi.bayern.de/sus/katastrophenschutz/warnungundinformation/unwetterwarnung/index.php

NOTFALLMANAGEMENT

Hören Sie Nachrichten in Radio oder Fernsehen, oder  verwenden Sie Notfall Apps auf Ihrem Mobiltelefon (z.B: Amber Alert)

  • Erstellen Sie einen Familienkommunikationsplan. Ihre Familie ist möglicherweise während eines extremen Winterereignisses nicht zusammen. Daher ist es wichtig zu wissen, wie Sie miteinander in Kontakt treten, wie Sie wieder zusammenkommen und was Sie in einem Notfall tun werden. (Im nächsten Newsletter werden wir eine Checkliste für Sie zusammenstellen)
    Achten Sie auf ältere Nachbarn und Familienmitglieder assistieren Sie, wenn  nötig.

CHECKLISTE HEIZUNG:

Bedenken Sie, dass die Heizung im Winter ausfallen könnte und sorgen Sie für mindestens eine der folgenden Wärmequellen:

Zusätzliche Decken, Schlafsäcke und warme Wintermäntel

-  Kamin, der mit viel trockenem Brennholz oder Briketts beheizbar ist

-  Tragbarer Petroleumofen

-  Stellen Sie niemals einen Heizstrahler auf Möbeln oder in der  Nähe von Wasser auf.

-  Lassen Sie Kinder nie unbeaufsichtigt in die Nähe eines Heizkörpers

-  Halten Sie Wärmequellen mindestens einen Meter von Möbeln und Vorhängen entfernt.

 

SICHERHEITSAUSRÜSTUNG:

 

        - Chemischer Feuerlöscher

        - Rauchmelder in funktionstüchtigem Zustand (vor Wintersturmsaison prüfen und ggf.  

          Batterien wechseln).

        - Kohlenmonoxid-Detektor (Vor Wintersturmsaison prüfen und ggf. Batterien wechseln.)

 

Verwenden Sie niemals einen elektrischen Generator in Innenräumen, in der Garage oder in der Nähe des Lufteinlasses Ihres Hauses wegen der Gefahr einer Kohlenmonoxid Vergiftung.

Lesen Sie diesen Artikel:

https://www.mdr.de/nachrichten/vermischtes/hintergrund-benzin-aggregat-100.html

 

Verwenden Sie den Generator oder die Geräte nicht, wenn sie nass sind.

Lagern Sie kein Benzin im Haus, wo sich die Dämpfe entzünden könnten.

CHECKLISTE HEIZUNG UND LICHT

- Verwenden Sie Kurbeltaschenlampen oder Laternen.
- Verwenden Sie niemals Holzkohlegrills oder tragbare Gaskocher in Innenräumen ohne

   Kohlenmonoxidmelder

- Vermeiden Sie die Verwendung von Kerzen, da diese zu Hausbränden führen können.
   Wenn Sie Kerzen verwenden, lassen die brennenden Kerzen niemals unbeaufsichtigt.

LEBENSMITTEL- UND SICHERHEITSCHECKLISTE

Haben Sie eine Woche lang Nahrung und Sicherheitsvorräte. Wenn Sie außerhalb leben, bauen Sie ein größeres Vorratslager auf.. Stellen Sie sicher, dass Sie folgende Verbrauchsmaterialien haben:

     Trinkwasser
     Dosen/ Lebensmittel die nicht gekocht werden müssen (Brot, Cracker, Trockenfrüchte)
     Manuelle Dosenöffner
     Babynahrung
     Verschreibungspflichtige Medikamente
     Verbandkasten
     Salz um Gehwege zu streuen
     Katzenstreu oder Säckchen mit Sand, um die Lauffähigkeit zu erhöhen
     Taschenlampe und zusätzliche Batterien
     Kurbel- oder Batteriebetriebene Lampen oder Laternen
     (Kerzen nicht unbeobachtet lassen)

WASSERLEITUNGEN

Lassen Sie alle Wasserhähne leicht geöffnet, damit sie kontinuierlich tropfen.
Halten Sie die Innentemperatur warm.
Lassen Sie mehr erhitzte Luft in der Nähe von Rohren. Öffnen Sie die Küchenschranktüren unter der Spüle.
Wenn Ihre Rohre gefrieren, tauen Sie diese Rohre mit warmer Luft aus einem elektrischen Fön.
Füllen Sie die Badewanne (oder verwende Sie einen Aqua Bob) bzw. stellen Sie Wasser in Flaschen bereit.
Im Notfall, wenn kein anderes Wasser zur Verfügung steht, kann Schnee zu Wasser geschmolzen werden. Wenn Wasser eine Minute lang zum Kochen gebracht wird, werden die meisten Keime abgetötet. Leider werden aber die im Schnee gefundenen Chemikalien nicht entfernt.

 

Vorheriger Post Nächster Post

Kommentar

Einen Kommentar hinterlassen