Warum Camping als Einstieg zur Krisenvorsorge?

Warum Camping als Einstieg zur Krisenvorsorge?

Mithilfe eines Campingurlaubs kann sich die Familie an ein Leben ausserhalb der Komfortzone gewöhnen. Mit einer guten Vorbereitung macht das sogar Spass.

Informieren Sie sich, wohin Sie fahren, Bedingungen, Wetter und Einrichtungen (Wasser, Toiletten, Campingplätze). Hier ist eine gute ADAC Informationsseite.

Spontaneität ist schön und gut beim Campen, aber es kann eine Menge Aufwand betrieben werden, um Sie von A nach B zu bringen, also nehmen Sie sich die nötige Zeit um sich vorzubereiten.

Ein bisschen Hausaufgaben am Anfang sind ein wichtiger Teil Ihres Campingausflugs. Es muss nicht stundenlang dauern, aber ein kurzer Blick auf einige Websites, ein Telefonanruf oder eine E-Mail kann helfen Ihr Campingabenteuer reibungsloser zu machen.

 Tipp 1: Die Ausrüstung zu testen bevor Sie das Haus verlassen

 Stellen Sie Ihr Zelt mindestens einmal in Ihrem Hinterhof auf.

Probieren Sie das neue Licht aus und testen Sie, wie der Zeltofen funktioniert.

Es gibt nichts Schlimmeres, als auf einen Campingplatz zu kommen, und herauszufinden, dass man eigentlich ein Genie sein muss, um ein bestimmtes Gerät zu betreiben. Oder schlimmer, es funktioniert überhaupt nicht, und Sie haben dieses Gerät zum Kochen für Ihren Urlaub eingekauft.

 Es ist in Ordnung, ein Anfänger auf dem Campingplatz zu sein - jeder war es mal - aber das Lesen von Anweisungen und wie man zum ersten Mal etwas am Campingplatz macht ist kein idealer Start für Ihre Reise. Sie möchten sich nicht auf Anweisungen verlassen, die wegfliegen oder verloren gehen, wenn sie gebraucht werden.

Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihre Ausrüstung im Voraus in Ihrem Zuhause ausprobieren. Abgesehen davon zu wissen, wie alles funktioniert, sehen Sie nicht aus wie ein Anfänger Camper.

 Tipp 2: Das Lagerfeuer muss funktionieren

Lagerfeuer sind ein wunderbarer Teil des Campings und ein Highlight für alle Beteiligten. Als Campinganfänger lohnt es sich ein paar Dinge zu wissen, bevor man ein offenes Feuer plant. 

Lagerfeuer können eine Weile dauern, um ausreichend zum Kochen bereit zu sein. Um einen Grill auf Kohlen zu stellen müssen diese Kohlen sehr heiß sein, was Zeit braucht. Das ist großartig, wenn Sie es schaffen können, aber wenn Sie nicht genug Zeit haben das Feuer rechtzeitig vor dem Abendessen zu bekommen, sollten Sie sich einen Plan B überlegen.

Die Jahreszeit kann bestimmen, ob ein Lagerfeuer überhaupt erlaubt ist. Sind Sie sich nicht sicher? Überprüfen Sie das am Besten vor der Reise, und zwar  auf der Website des Campingplatzes.

Eine gute Alternative zum Lagerfeuer ist eine Kochstelle mit Propangas da sie in den meisten Fällen je nach den Regeln des Campingplatzes, Gas zum Kochen benutzen können, wenn Lagerfeuer nicht erlaubt sind. 

Und wenn Sie das Lagerfeuer anmachen, stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wie man es sicher löscht.

Ein Back-up zu einem Lagerfeuer ist sehr empfehlenswert, wenn Sie beschlossen haben, dass ein Lagerfeuer ein MUSS ist!

 Tipp 3: Billige Ausrüstung statt Qualität kaufen

Als wir mit dem Campen angefangen haben, haben wir uns für günstigere Dinge entschieden, aber wir mussten seither viele dieser Geräte aufrüsten, weil sie nicht mehr als einmal pro Jahr zum Camping geeignet waren.
Oder, gerade als wir dieses Gerät wirklich brauchten, fiel es auseinander oder tat nicht was es sollte.
Ich verstehe, dass Sie sich nicht immer Elite-Camping-Marken leisten können, aber schauen Sie sich sie an, vor allem in den Discountzeiten.

Wenn Sie können, versuchen Sie sich eine Qualitätsmarke mit guten Garantien und Kundendienst zu kaufen. Das zusätzliche Geld zum Zeitpunkt des Kaufs könnte Ihnen auf der Strecke viel mehr sparen. Siehe nächsten Punkt.

 Tipp 4: Sich eine große Campingausrüstung zu kaufen wenn Sie neu sind

 

Hoffentlich werden Sie Punkt 3 oben beachten und hochwertige Gegenstände wählen.
Aber, seien Sie vorsichtig und geben am Anfang nicht zu viel Geld für alle Arten von Ausrüstung aus.
Zuerst müssen Sie herausfinden, ob alle Spass am Campen haben und weiter machen wollen (ansonsten haben Sie eine Garage voll mit teuren unbenutzten Gegenständen).

Es ist verlockend, all diese cleveren kleinen Camping-Gadgets oder neues Geschirr zu kaufen, aber es kann Ausrüstung sein, auf die Sie am Anfang verzichten können. Es gibt eine Menge Ausrüstung, die für frühe Campingausflüge nicht notwendig ist.

Zweitens brauchen Sie ein paar Ausflüge, um herauszufinden, was Sie brauchen und was nicht.

Nehmen Sie sich Zeit und kaufen Sie Qualitätsnotwendigkeiten nicht Luxus. Unsere Notfalltoilette war ein Luxusartikel, aber meiner Meinung nach auch eine Notwendigkeit mit kleinen Kindern. Aber wir haben es auf der ersten Reise nicht gekauft! In der Tat kam es Monate nachdem unsere Campingausflüge ernsthaft begannen.

Es gibt sehr viele Camping Checklisten im Internet, und einige von ihnen haben so viel Ausrüstung das es erstaunlich ist, dass jemand das Haus verlassen kann. Verwenden Sie diese Listen als Leitfaden und entwickeln Sie Ihre eigenen, sobald Sie das Gefühl haben das Camping etwas ist was Sie öfter machen wollen und Ausrüstung kaufen wollen.

Wenn Sie Freunde haben, die Camper sind, dann sollten Sie vielleicht eine Weile mit ihnen Campen und ihre Ausrüstung benutzen - indem Sie ihr Wissen und ihre Ausrüstung ausnutzen.

 Tipp 5: Nachts im Zelt zittern

Falsche Bettwäsche oder der falsche Schlafsack kann Ihr Leben miserabel machen. Das hat es für uns getan. Machen Sie keinen Fehler und zittern in Ihrem Zelt!
Es ist ein großer Campingfehler und kann leicht vermieden werden.

Was kann getan werden, damit man nachts nicht friert?

Sie müssen sorgfältig über die Wetterbedingungen nachdenken, in denen Sie schlafen werden, Ihre eigene Körpertemperatur (z.B sind Sie ein kalter Schläfer oder ein warmer Schläfer) und dann angemessen einkaufen.

Informieren Sie sich über die Auswahl der richtigen Ausrüstung. Kaufen Sie nicht unüberlegt ein, denn sonst bekommen Sie Ausrüstung, die Ihnen nicht in den Campingstil passt.

Denken Sie daran, dass das Verkaufspersonal in einigen Geschäften versuchen wird, Ihnen Campingausrüstung zu verkaufen, die Sie im Geschäft haben aber die nicht unbedingt die richtige Wahl oder Ausrüstung für Sie ist. Daher wird es Ihnen helfen, mit etwas Wissen ins Geschäft zu gehen und sich nicht dazu hinreißen lassen, etwas zu kaufen, das Sie nicht brauchen.

Tipp 6: Spät am Campingplatz anzukommen

Auf einem Campingplatz spät auftauchen, nach einem freien Platz suchen und sich dann einrichten und die Familie versorgen .Es ist stressig für alle. Die Kinder werden hungrig sein, oder sie rennen einfach in die Dunkelheit davon, begeistert, weil die lange Autofahrt zu Ende ist. Oder Sie haben keine Ahnung, wo die Toiletten sind (wenn sie überhaupt welche haben - hoffen Sie noch einmal, dass Sie Ihre Recherche wie in Punkt 1 beschrieben durchgeführt haben).

Eine späte Ankunft auf dem Campingplatz wird wahrscheinlich kein harmonischer Start der Reise sein. 

Es gibt nichts Schlimmeres als eine lange Reise und dann um einen Campingplatz zu fahren, auf der Suche nach einem Ersatzplatz, während es dunkel wird. Auf einigen Campingplätzen können Sie nur an ausgewiesenen Plätzen campen; Wenn diese voll sind, müssen Sie den Campingplatz verlassen und weiter wegziehen. Im Dunkeln ist das etwas, dem sich kein Camper stellen möchte.
 
Kommen Sie früh an machen Sie einen Ersatzplan, wenn der Campingplatz Ihrer Wahl voll ist.

An Spitzenzeiten (lange Wochenenden, Ostern) werden viele Campingplätze vor dem Urlaub auch schon voll belegt sein. Camper, die früh am Tag auf Campingplätzen angekommen sind, werden sich nicht freuen, wenn sie verzweifelt versuchen, nachts in ihren Campingplatz zu passen.
Es ist uns passiert: Leute sind um 21 Uhr aufgetaucht und haben keine Plätze mehr gefunden, und dann haben sie sich in unseren Campingplatz gedrängt und wollen einen begrenzten Bereich "teilen".
Zu spät auf einem Campingplatz anzukommen ist ein großer Fehler zu jeder Jahreszeit.

 Tipp 7: Die Wichtigkeit der Beleuchtung zu unterschätzen

Wir begannen unsere Campingabenteuer mit Scheinwerfern und Fackeln, denn wir wollten den Mond und das Lagerfeuer zum Leuchten bringen!

Diese Illusion wurde ziemlich früh zerstört, als es Zeit war, eine Mahlzeit zuzubereiten und wir hatten schwache Scheinwerfer; was die Fackeln angeht, wie benutzt man eine Fackel um alle Mahlzeiten zubereiten?

Wir schauten uns andere Camper an, deren Campingplätze wie die Sonne leuchteten und zum ersten Mal spürten wir ........ Neid. Das war es - bei unsere nächsten Reise hatten wir unsere batteriebetriebenen Laternen und sind von dort zu hochwertigen LED-Scheinwerfern, LED-Beleuchtung (spendet kein breites Licht, aber ein starkes gerichtetes Licht) und Fluoro-Beleuchtung (geladen über unsere Batterie) fortgeschritten.

Sie können nie zu viel Beleuchtung haben.

Scheinwerfer sind ein Muss, unabhängig davon, welche Art von Beleuchtung Sie woanders im Lager verwenden.

Unterschätzen Sie nicht die Wichtigkeit, in der Lage zu sein, um Ihr Lager herum leicht zu sehen. Über Seile, Äste und Felsen zu stolpern macht keinen Spaß und Sie wollen keine Verletzung zu Beginn deiner Reise bekommen.

 Tipp 8: Essen und Müll zugänglich lassen

Kaum fängt die Nacht an, und der Campingplatz wird ruhig, werden Sie nächtliche Besucher bekommen, an die Sie bei Ihren Campingabenteuern nicht gedacht hatten (und in den Broschüren nicht gelesen haben).
Wir sind aufgewacht, um den Inhalt des Tagesmülls zu finden, der auf unserem Campingplatz verstreut ist.
Wenn sie nicht in den Müll kommen, werden sie nach Ihrem anderen Essen suchen, also verstecken Sie es gut.

Tipp 9: Vergessen, dass es Spaß machen soll!

Der letzte Punkt und der wichtigste Punkt beim Campen - es soll allen Spaß machen.

Wissen Sie, dass es nicht wie zu Hause sein wird (das ist sicherlich der Grund, warum Sie es tun?), und dass einige Annehmlichkeiten nicht verfügbar sein können, die Kinder werden in den ersten 10 Minuten der Ankunft schmutzig werden und Sie werden in engen Quartieren mit Familienmitgliedern schlafen, was herausfordernd sein kann(!!).

Aber abgesehen von diesen Nebensächlichkeiten, denken Sie daran, dass Sie dort sind, um die schöne Natur zu genießen, Zeit mit Ihrer Familie zu verbringen und das Leben abseits der Vororte zu erleben.

Lachen Sie also über die Fehler (und lernen Sie von ihnen) und werden Sie nicht desillusioniert, wenn Ihre frühe Campingerfahrung nicht perfekt ist.

Sie werden viel von Ihrem ersten Campingausflug lernen (plus alle nachfolgenden). In der Tat geben wir Ihnen einen kleinen Einblick, was Sie auf Ihrem Campingausflug lernen könnten ....... Sie sind bereit?

 

Vorheriger Post Nächster Post

Kommentar

Einen Kommentar hinterlassen