Wasserfilter selbstgemacht

Geposted von Elisabeth Spannbauer am

Was Sie brauchen:

  • Steine
  • Sand
  • Kohle
  • Gras
  • Plastikflasche (als Behälter) 

Schritt 1: Löcher in den Deckel der Flasche bohren

Wir bohren auch Löcher in die Kappe der Saftflasche. Sie werden einige Löcher in der Kappe benötigen, damit die Luft entweichen kann.

Schritt 2: Große Steine

Große Steine bilden den Luftraum für den Überlebenswasserfiltrationsprozess.

Schritt 3: Mittlere Steine

Kalk ist ein gutes Beispiel für mittlere Gesteine. Es wird verwendet, um dem Wasserfilter zu helfen, Schmutz und Bakterien aus dem Schmutzwasser aufzunehmen.

Schritt 4: Kleine Steine

Kleine Steine sind auch im Überlebenswasserfilter wichtig, weil sie schmutzige Partikel vom Durchlaufen blockieren.

Schritt 5: Sandschicht

Sand ist der feinere Filter für Ihr Überlebenswasserfiltrationssystem. Also, wenn Sie einen Wasserfilter machen, denken Sie daran, nicht zu vergessen, eine Sandschicht hinzuzufügen.

Schritt 6: Kohle

Holzkohle aus Hartholz ist das Material der Wahl für Ihren Überlebenswasserfilter.

Schritt 7: Eine weitere Sandschicht

Die zweite Sandschicht auf den Kohlen wird für eine noch effektivere Filtration benötigt.

Schritt 8: Frisches Gras

Das Gras ist auch eine gute Alternative zum Tuch für Ihren improvisierten Filter.

Schritt 9: Wassersuche

Am Besten ist eine Wasserquelle mit fliessendem Wasser zu finden.

Schritt 10: Holen Sie sich etwas Wasser

Das Wasser aus dem Brunnen ist bereit für Ihren Überlebenswasserfilter.

Schritt 11: Wasser in den Filter gießen

Sie müssen den Vorgang wiederholen, um das Wasser besser zu reinigen. Stellen Sie den Filter über ein Glas oder Tasse, und gießen Sie das Wasser ein. Beobachten Sie, wie die Schichten arbeiten um zu sehen, wie das Wasser  langsam auf Ihr Glas oder Ihre Tasse fliest.

Es ist immer besser fliessendes oder Regenwasser zu finden und zu filtern.

Schritt 12: Trinken und Genießen!

 

Natuerlich ist es einfacher einen Wasserfilter dabei zu haben

 

Hier ist ein englisches Video dazu

 

https://www.youtube.com/watch?time_continue=131&v=Btg7zh2fpH4

 

 Hier noch eine andere Variante vom selbstgemachten Wasserfilter

 

https://www.wikihow.com/Make-a-Water-Filter

 

 

4 Kommentare


  • Chlor und Silberionen sind bestimmt nicht verkehrt, aber wenn man die dabei hat, ist man vielleicht auch sonst so gut ausgerüstet, dass man keinen Notfallwasserfilter benötigt. Und stimmt, ein Foto wäre wirklich anschaulicher.

    kahalla am

  • Ja, der Flaschenboden wird abgeschnitten und von da aus befuellt. Es gibt beim Blogbeitrag noch ein anderes Video mit einem weiteren Beispiel fuer den selbstgemachten wasserfilter

    Sissi Spannbauer am

  • Hallo!
    Von wo nach wo füllt man die Flasche mit den verschiedenen Materialien auf? Muß der Boden der Wasserflasche abgeschnitten werden…
    Ein Bild wäre sehr hilfreich

    mfG

    Sterner am

  • aktives Chlor zur Desinfektion , ggf. Schicht mit Silberionen

    MB am

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen