Ein Leitfaden für die langfristige Lagerung von Lebensmitteln

Ein Leitfaden für die langfristige Lagerung von Lebensmitteln

Eine solide durchdachter Plan für eine langfristige Lagerung von Lebensmitteln und Wasser ist ein Schlüsselelement für jeden Prepper-Haushalt. Wenn Sie sich nur auf sich selbst verlassen können, müssen Sie sicherstellen, dass Sie über die notwendigen Vorräte verfügen, um zu überleben.

Wenn Sie etwas vergessen haben, dann haben Sie Pech gehabt! In einer Katastrophensituation können Sie nicht zu einem lokalen Geschäft gehen und das holen, was Sie brauchen.

In meinem Haus habe ich einen sehr großen, trockenen Keller, den ich zu einem komplett gefüllten Nahrungsmittel- und Wasserspeicherbereich umgewandelt habe. Ich entwarf und baute eine große Anzahl von Regalen für alle Lebensmittel und ein großes Wasserspeichersystem für über 1000 Liter Wasser.

All dies sollte man im Voraus erledigen, es gibt Ihnen innere Ruhe und Sicherheit, so dass Sie im Krisenfall bestmöglich für sich und Ihre Familie vorbereitet sind. Mit allen Lagersystemen und Vorbereitungen können Sie leicht eine gute Übersicht über Ihre Vorräte behalten. Stellen Sie sicher, dass der Bereich, den Sie verwenden, trocken und kühl ist, so können Sie vermeiden, dass Ihre Vorräte nass, zu heiß oder zu kalt werden.

Bei der Entscheidung, was Sie langfristig aufbewahren möchten, müssen Sie zunächst wissen, welche Artikel lange gelagert werden können, wie lange sie gelagert werden können und wie Sie Lebensmittel vor dem Ablauf planen oder verwenden.

Wenn diese Lebensmittel gut gelagert werden, sind sie nahezu unendlich haltbar:

Weisser Zucker

Alkohol

Salz

Brauner  Zucker

Honig 

Getreidesorten die 10 – 12 Jahre lagerbar sind:

Mais (trocken)

Hart- und Weichweizen

Buchweizen

Kamut

Dinkel

Hirse 

Weichere Getreidesorten sind (wenn gut verschlossen) ca. 7 – 8 Jahre haltbar:

 Quinoa

Gerste

Hafer

Roggen

Bohnen sind (wenn gut verschlossen) ca. 8 – 10 Jahre haltbar:

Linsen

Kidney-Bohnen 

Mehl (wenn optimal gelagert) ca. 5 – 8 Jahre haltbar:

Nudeln

Weisses Mehl

Kokosnussöl

Vollkornmehl

Weisser Reis

Maismehl 

Sonstige Produkte: Wenn gut gelagert, sind sie ca. 2 – 5 Jahre haltbar:

Gemüse- und Obstdosen

Fleisch in Dosen

Thunfisch in Dosen

Tee

Erdnussbutter

Getrocknete Kräuter und Gewürze

Kaffee

Milchpulver 

Früchte und Gemüse das bis zu 2 Monaten gelagert werden kann (bei richtiger Lagerung):

Karotten

Süsskartoffeln

Äpfeln

Steckrüben

Knoblauch

Getrocknete Bohnen

Weisskohl

Rote Beete

Sellerie

Kürbis

Kartoffel

Schalotten

Lauch

Pastinaken

Wie oben zu sehen ist, gibt es viele verschiedene Lebensmittel, die Sie jetzt für die zukünftige Verwendung kaufen und lagern können. Es ist wichtig, ein voll bestücktes Lebensmittellager zu haben, wenn Sie sich auf eine Katastrophe vorbereiten oder wenn Sie versuchen, ohne Strom zu leben. Sie wissen nie, wann die Reserven wichtig werden, falls etwas nicht nach Plan läuft. Um auf Nummer Sicher zu gehen empfehlen wir auch die Anschaffung von gefriergetrockneter Langzeitnahrung, die bis zu 25 Jahre haltbar ist.



Denken Sie daran, alle Vorratssysteme vorab an Ort und Stelle zu installieren. Dies spart Ihnen viel Zeit und Energie in der Krise. Wenn Sie kein System haben, wird es schwieriger zu kontrollieren, was Sie haben, was Sie brauchen und wann die Dinge ablaufen. Ich beschrifte alles, was in meinen Speicher kommt, mit dem Namen des Gegenstands, der Menge, dem Datum, an dem es in den Speicher kam, und dem Datum, an dem es abläuft. Dann gebe ich diese Dinge auch in das Buch ein, das ich behalte, und es ermöglicht mir, alle benötigten Informationen griffbereit und leicht zugänglich zu haben. Ich rotiere auch immer mein Essen, indem ich die Sachen mit den längsten Verfallsdaten nach hinten lege und die Produkte die bald ablaufen nach vorne schiebe, damit ich weiß, dass ich es benutzen muss, bevor es schlecht wird.

Ein Leitfaden für die Wasserspeicherung

Wasser ist ohne Zweifel das Wichtigste, was ein Mensch braucht, um weiter zu überleben. Sie benötigen jeden Tag eine bestimmte Menge oder Ihre Überlebenschancen in einer Krisensituation werden dramatisch sinken. Wasser wird nicht nur zum Löschen unseres Durstes verwendet, sondern es ist auch entscheidend für die Zubereitung von Lebensmitteln, zum Waschen und Reinigen. Es gibt auch Trinkwasser in Tüten, das jahrelang haltbar ist

Abgepackt wird dieses Wasser zu 0,5 lt. Einheiten mit jeweils fünf Tüten zu 100 ml (je 2x50ml) für die einfachere Rationierung; der Karton hat 30 Packungen à 500 ml. Die flexible Verpackung besteht aus 4 lagiger Alufolie und ermöglicht somit ein minimales Gewicht und ist einfach und problemlos zu lagern.

Das Besondere an dieser Verpackung liegt darin, dass das Wasser fast unbegrenzt lagerfähig ist und dies auch unter ungünstigsten Bedingungen - egal ob große Hitze oder unter Gefrierbedingungen. Man kann es in etwa mit sterilem Wasser vergleichen nur mit dem Unterschied, dass es sich hierbei um Trinkwasser handelt. Zudem widersteht die Verpackung mechanischen Einflüssen... unser Test hat bestätigt, dass man mit dem PKW darüberfahren kann, ohne dass die Packung aufplatzt!

Jede geeignete Lagerstätte wird sich schwerpunktmäßig auf die Speicherung von Wasser und einen detaillierten Plan für die Wiederauffüllung konzentrieren, sobald der Vorrat an Wasser knapp wird. Sie müssen an einem Ort sein, an dem nicht nur eine zuverlässige und saubere Wasserquelle, sondern auch eine Wasserquelle vorhanden ist, die ebenfalls reichlich und sicher ist. Sie sollten sich darauf konzentrieren, so viel wie möglich darüber zu lernen, wie Sie neue Wasserquellen finden und wie Sie Ihr Wasser richtig filtern können.

Eine solide Regel für die Wasserbevorratung ist 4 Liter täglich pro Person in Ihrer Gruppe. Mit diesen Angaben können Sie grob abschätzen, wie lange Ihr Wasser hält und an welchem ​​Punkt Sie Ihre Versorgung auffüllen müssen. Sobald Sie Ihre Versorgung ein paar Mal durchlaufen haben, können Sie Ihre Zeitrahmen abhängig davon einstellen, wie viel Wasser Sie und Ihre Familie tatsächlich verbrauchen.

Es ist auch eine gute Idee, ein paar verschiedene Wasserquellen zu haben, falls es einmal zu Verschmutzungen kommen sollte. Sie sollten auch sicherstellen, dass Ihre Bug-Out-Standorte alle in der Nähe von Wasser liegen und die oben genannten Kriterien erfüllen. Eine weitere gute Idee ist es, immer Wasser mit sich zu tragen, wenn Sie sich irgendwo auf den Weg machen oder sich nach Hause zurückziehen.


Persönlich investiere ich in einen guten Regenwasserkollektor, dies ermöglicht mir gefiltertes Regenwasser zu benutzen, wenn ich meine Wäsche waschen oder baden muss. Es gibt keinen Grund, meine Trinkversorgung zu gefährden, wenn es nicht notwendig ist.

Ich schlage vor, mindestens 600 Liter im langfristigen Wasserspeicher zu haben, wenn der  Raum dafür vorhanden ist. Ich verdoppelte dies, und habe 1200 Liter Wasserspeicher. Ich habe mein Wasser in großen Fässern gestapelt vertikal gestapelt. Ich hätte sie drei hoch stapeln können, aber ich hatte extra Platz, also stapelte ich sie zwei hoch an drei Stellen direkt nebeneinander. Das macht es einfacher sie aufzufüllen, wenn es nötig wird.

Vorheriger Post Nächster Post

Kommentar

  • Herbert Fischer - May 20, 2018

    Mir wurde erzählt, dass Nahrungsmittel in Dosen ewig halten. Sie verlieren jedes Jahr nur etwas an Inhaltsstoffen. Allerdings muss man beim Öffnen aufpassen, dass man das typisch zischende Geräusch hineinströmender Luft hört. Falls nicht, sollte man das Essen wegwerfen. Hier lese ich, dass Bohnen und Linsen in Dosen nur bis 10 Jahre halten. Warum?

  • I.Abbe - May 10, 2018

    wie ist es mit der vierlagigen Alufolie zur Wasseraufbewahrung? Oder ist die Alufolie innerhalb beschichtet? Wenn ja, mit welchem Material?

Einen Kommentar hinterlassen